Prinze Gumpe Hinterstein

Der Kneipp-Kur-Garten in Hinterstein nahe Oberjoch

Als eine der größten Attraktionen im Ostrachtal, präsentiert sich der mit viel Liebe angelegte Kneipp-Kur-Garten "Prinze Gumpe" in Hinterstein im Allgäu.

Ehemals als reines Schwimmbad betrieben, wurde der Prinze Gumpe, durch die Einwohner in Hinterstein 1998 komplett neu angelegt und in vielen unentgeltlichen Stunden zu einem der schönsten Bergbäder im ganzen Allgäu umgebaut.

Baden im Prinze Gumpe
Erfrischender Wasserfall im Prinze Gumpe

Erfrischung pur

Gerade bei sommerlichen Temperaturen ist es ein Wohlgenuss, sich in diesem Naturbad zu erfrischen.

Das frische Bergwasser, welches den Gumpen speist, wird durch die Steinplatten am Boden angenehm erwärmt. Zudem ist die Anlage so angelegt, dass sich das Wasser selbst reinigt. Für Sonnenanbeter bietet die gepflegte Liegewiese ausreichend Platz um entspannt die warmen Temperaturen zu genießen. Erst die Wassertretanlage, das Armbecken und die Möglichkeit des Tautretens machen dieses herrliche Bad zu einem Kneipp-Kur-Garten.

Wer noch nicht genug hat...

Der Name "Prinze Gumpe" stammt aus der Zeit von Prinzregent Luitpold von Bayern, der bereits vor über hundert Jahren in einem kleinen Teich (auf allgäuerisch "Gumpe") am Zipfelsbach unterhalb des Wasserfalls badete. Im Sommer trifft sich hier Jung wie Alt, um sich im Wasser oder bei einem Einkehrschwung in dem anliegenden Restaurant-Grill & Café "Kleiner Prinz" zu erfrischen und das Sonnenbad auf den umgebenden Buckelwiesen zu genießen.

Der Eintritt ist übrigens frei, Spenden zur Erhaltung der Anlage werden jedoch gerne angenommen. Im Sommer hat das Bad täglich geöffnet.

Schwimmbecken mit reinem Bergwasser
Interessante Wasserfälle

Für das leibliche Wohl aller Gäste sorgt das Restaurant-Grill & Café "Kleiner Prinz" welches mit regionalen und mediterranen Köstlichkeiten keine Wünsche offen lässt.

Weitere Bademöglichkeiten in und um Oberjoch: